Was ist bei einem Kredit für Selbständige zu beachten?

Kredite für Selbstständige – nicht immer leicht zu beantragen

Für manche ist die Selbstständigkeit der Schritt in ein neues Leben. Vielleicht möchte man einen Traum verfolgen oder findet auf dem gängigen Arbeitsmarkt keine Anstellung mehr. Doch zu fast jeder Selbstständigkeit gehört Kapital. Genau dieses Kapital ist meist der Knackpunkt. Muss ein Kredit aufgenommen werden, kann dies schnell zum Spießroutenlauf ausarten, denn je nach Risiko das dahinter steckt, bewilligen diesen die Banken nicht.

Doch verschiedene Aspekte können helfen dennoch einen Kredit für Selbstständige zu erhalten. Wichtig ist hier für den Kreditnehmer eine gute Vorbereitung. Es sollten die nötigen Unterlagen bereit liegen, genauso wie eine Rentabiliätsvorschau. So kann sich die Bank einen Überblick verschaffen, ob sich die Investition lohnt. Es kann von Vorteil sein, dass Kreditunternehmen aus der eigenen Branche herauszusuchen. Ebenso können sich Förderprogramme günstig auf die Bewilligung auswirken. So werden verschiedene Förderprogramme von der KfW zur Verfügung gestellt. Je nach gewähltem Kredit kann eine Haftungsfreistellung erfolgen, was für die kreditgebende Bank von Vorteil ist und so eher zu einer Bewilligung führt. Andere Kreditmöglichkeiten wie das Nachrangdarlehen können ebenfalls beantragt werden. Hier sind die Konditionen günstig und eine Abzahlung muss erst nach 8 Jahren beginnen.

Solche Kreditmöglichkeiten machen es dem Selbstständigen leichter einen Kredit zu erhalten und so sein Unternehmen gut aufbauen zu können.

Ratgeber
Finanz Suche
Empfehlung
Social Network